Einen Beruf haben viele – aber wie viele folgen ihrer Berufung?

Es ist über all die Jahre zu meinem Ritual geworden: Am Samstagmorgen, beim Kaffee, schlage ich als erstes im „Bund“ die Rubrik „Beruf & Berufung“ von Mathias Morgenthaler auf. Die Interviews mit Menschen, die ihrer Berufung nachgehen, regen zum Nachdenken an. Welche Gedanken zum Thema aber macht sich der Journalist, der all die Interviews geführt hat? Und hat er selber seine Berufung gefunden? Die Antworten und mehr im Blogbeitrag. Amina Chaudri

 

Text von Mathias Morgenthaler, Bern:

Als ich vor 13 Jahren den Auftrag erhielt, wöchentlich ein Interview zu Arbeitsthemen für die Stellenmarkt-Beilage zu produzieren, vergeudete ich keine Gedanken an die Frage Beruf oder Berufung. Mein Problem war: Wen konnte ich befragen und wie macht man das überhaupt, ein Interview? Mein erstes Opfer war ein Berufsberater, der zum Glück erfahrener war als ich. Das Interview wurde gedruckt, es gab keine Proteste, und in der nächsten Woche suchte ich wieder jemanden, den ich über seine Arbeit ausfragen konnte.

Mathias Morgenthaler

Mathias Morgenthaler

 

Heute, 13 Jahre und 650 Interviews später, stelle ich mir noch immer Woche für Woche die Frage, wen ich interviewen könnte und ob daraus ein interessanter Beitrag wird. Inzwischen kenne ich ein paar Kriterien, die mir bei der Auswahl helfen. Weiterlesen…